Wirtschaftlichkeit

Die Wirtschaftlichkeit bezieht sich auf die Relation zwischen dem erreichten Ergebnis und den Mitteln, die man dafür aufbringen musste. Die Definition des Begriffs lässt sich auf eine einfache Formel bringen: Wirtschaftlichkeit ist gleich Ertrag durch Aufwand. Mit dem Ertrag bezeichnet man den finanziellen Wert, den man erwirtschaftet hat, während der Aufwand den finanziellen Wert der verbrauchten Leistungen beziehungsweise Güter bezeichnet. Ist der Ertrag größer als der Aufwand, so hat man durch seine Investitionen einen Wertezuwachs erreicht. Sind Ertrag und Aufwand gleich groß, hat man seine Ausgaben wenigstens decken können. Ist der Ertrag kleiner als der Aufwand, erzielt man einen Verlust. Mittels der Wirtschaftlichkeitsberechnung kann man das Verhältnis zwischen anfallenden Kosten und dem zu erwartenden Nutzen berechnen.