Vermietung

Bei der Vermietung einer Wohnimmobilie wird dem Mieter durch den Vermieter eine Wohnung oder ein Haus zur Verfügung gestellt. Als Gegenleistung muss der Mieter dem Vermieter die vereinbarte Miete, früher auch Mietzinsgenannt, bezahlen. Der Vorgang wird im Mietvertrag festgehalten. Wenn in der vermieteten Immobilie im Zeitraum des Mietverhältnisses Schäden entstehen, die nicht auf normale Abwohnverhalten zurückgeht, haftet der Mieter dafür.

Die Vermietung einer Sache beschränkt sich nicht allein auf Wohnungen beziehungsweise Immobilien, sondern gilt beispielsweise auch für Objekte wie Autos, Geschirr und Wäsche sowie den Gebrauch einer Werbefläche.