Nebenkosten

Nebenkosten fallen in unterschiedlichen Bereichen an und bezeichnen grundsätzlich all die Kosten, die neben der Hauptlast anfallen. Bei Immobilien werden Wohnnebenkosten und Mietnebenkosten unterschieden.

Wohnnebenkosten sind von Wohneigentümern vierteljährlich zu entrichten und setzen sich in erster Linie aus Instandhaltungskosten und Betriebskosten zusammen. Die Höhe der Kosten ist abhängig von der Größe der Wohnung und des Eigenanteils am Gemeinschaftseigentum. Mietnebenkosten werden in einem Mietverhältnis erhoben und müssen im Mietvertrag genau festgelegt sein.

Entsprechend der Betriebskostenverordnung darf der Vermieter allerdings nur die Betriebskosten (Wasser, Heizung, Aufzug, Straßenreinigung, Hausreinigung) auf den Mieter umlegen. Sonstige Bewirtschaftungskosten sind von ihm zu tragen.