Afa

Absetzung für Abnutzung (AfA) ist der steuerrechtliche Begriff für Abschreibungen, welche die Wertminderung von Vermögensgegenständen des Anlagevermögens infolge von Abnutzung oder technischem Fortschritt erfassen.

Die AfA richtet sich nach der Höhe der Anschaffungskosten oder Herstellungskosten eines Wirtschaftsgutes und deren betrieblicher Nutzungsdauer. Grundsätzlich erfolgt eine lineare Abschreibung in konstanten Jahresbeträgen. Die Anschaffungskosten des Wirtschaftsgutes werden steuerlich gleichmäßig auf die Jahre der Nutzungsdauer verteilt. Daneben besteht die Möglichkeit der degressiven Abschreibung, bei der jedes Jahr ein fester Prozentsatz vom Buchwert des Vorjahres abgezogen wird. Dabei ist zu beachten, dass die jährliche Abschreibung höchstens 30 Prozent der Anschaffungskosten des Wirtschaftsgutes betragen und das Dreifache der linearen Abschreibung nicht überschreiten darf.